PLEASE SCROLL

Interxion expandiert am Internetstandort Frankfurt

Digitalisierung, Big Data und Cloud Computing lassen den weltweiten Datenverkehr zwischen 2017 und 2025 um rund das Fünffache wachsen - von 33 auf 175 Zettabyte. Damit steigt auch die Bedeutung von Rechenzentren aus gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Perspektive. Große Datenmengen erfordern entsprechende Infrastruktur-Kapazitäten. Interxion betreibt in Frankfurt bereits 15 Rechenzentren und erweitert permanent seine Flächen: Jetzt expandiert der Colocation-Anbieter auf dem ehemaligen Neckermann-Areal und lässt auf dem 107.000 Quadratmeter großen Gelände in Kooperation mit der Stadt Frankfurt am Main sowie der Energiewirtschaft und Netzbetreibern einen nachhaltigen Campus entstehen.

START

Das Bauprojekt auf dem
Neckermann Areal